Anaerobtechnik: Abwasser-, Schlamm- und Reststoffbehandlung, by Karl-Heinz Rosenwinkel, Helmut Kroiss, Norbert Dichtl,

By Karl-Heinz Rosenwinkel, Helmut Kroiss, Norbert Dichtl, Carl-Franz Seyfried, Peter Weiland

Das Buch beschreibt den aktuellen Stand des Wissens und der Erfahrung anaerober Verfahren zur Behandlung industrieller und kommunaler Abwässer, zur Schlammstabilisierung sowie zur Vergärung von nachwachsenden Roh- und Reststoffen. Neben den biologischen und chemischen Grundlagen der anaeroben Umsetzungsprozesse wird eine Vielzahl von Anwendungsbeispielen aus der Praxis im aspect erläutert. Im Vergleich zu den bisherigen Auflagen wird in dieser three. Neuauflage den landwirtschaftlichen Vergärungsanlagen ein höherer Stellenwert eingeräumt. Neu aufgenommen wurden zudem Grundlagen und Beispiele der anaeroben Verfahren zur Stickstoffelimination (Deammonifikation).

Show description

Read or Download Anaerobtechnik: Abwasser-, Schlamm- und Reststoffbehandlung, Biogasgewinnung PDF

Similar environmental studies books

Nitrogen Cycling in the Americas: Natural and Anthropogenic Influences and Controls

Advances in our realizing of the nitrogen cycle and the impression of anthropogenic actions on nearby to worldwide scales rely on the growth of clinical experiences to those fast-developing areas. This ebook offers a sequence of reports from around the Americas whose goal is to focus on key usual techniques that regulate nitrogen biking in addition to speak about the most anthropogenic impacts at the nitrogen cycle in either the tropical and temperate areas of the Americas.

Green chemistry : an introductory text

Annotation summary: Annotation

Application of Hydrothermal Reactions to Biomass Conversion

This bookreviews the hot advances in hydrothermal conversion of biomass into chemical compounds and fuels, and comprises 15 chapters. It introduces the houses of high-temperature water, the advantages of hydrothermal conversion of biomass, and a few novel hydrothermal conversion methods, frequently together with hydrothermal construction of value-added items, hydrothermal gasification, hydrothermal liquefaction and hydrothermal carbonization.

Sowing Seeds in the City: Human Dimensions

A majority of the world’s inhabitants lives in towns. city parts have principally been disconnected from the tactics linked to generating nutrients. A extensive diversity of group efforts have emerged to reconnect humans in city parts to clean meals with anticipated advantages for public healthiness. those efforts are available in towns around the nation and move either financial and ethnic strains.

Extra info for Anaerobtechnik: Abwasser-, Schlamm- und Reststoffbehandlung, Biogasgewinnung

Example text

Ross et al. 1992) Literatur Austermann-Haun U, Seyfried CF (1994) Experiences in the operation of anaerobic treatment plants in Germany. Seventh International Symposium on Anaerobic Digestion, Cape Town Bischofsberger W (1993) Übersicht über anaerobe Verfahrenstechniken. In: Anaerobtechnik. Springer-Verlag, Berlin Bode H (1985) Beitrag zur Anaerob-Aerob-Behandlung von Industrieabwässern. Veröffentlichungen des Institutes für Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik der Universität Hannover, 64 Böhnke B, Bischofsberger W, Seyfried CF (1993) Anaerobtechnik.

Thauer et al. 1977). Reaktionen mit einem positiven ∆G0´ sind endergone Reaktionen, die mit einem negativen ∆G0´ sind exergone Reaktionen. 6 beeinflusst werden. Das Redoxpotenzial E0´ unter Standardbedingungen (25 °C, c = 1 mol L–1, pH 7) beschreibt die Tendenz einer Substanz, oxidiert bzw. reduziert zu werden. Das Redoxpotenzial für das Redoxpaar 2 H + /H2 beträgt –0,42 V, für das Redoxpaar NAD + /NADH/H + –0,32 V. 8) ist es möglich, die Änderung der freien Energie ∆G0´ einer Reaktion zu berechnen.

Die Gibbs-Energie beträgt bei der aeroben Veratmung von Glukose – 2870 kJ/mol (=100 %). Für die Berechnung der Energieausbeute bei der Eisenreduktion wurde ein E0´ von 0,2 V (neutraler pH) angenommen. (Pyr/Lak = Pyruvat/ Laktat) 23      2 12 0Q &Ğ ϯн 62 &2 &+ &2 $FHWDW 3\U/DN kendem Δ E0´ abnimmt. 1). Stehen keine „externen“ anorganischen Elektronenakzeptoren aus dem umgebenden Milieu zur Verfügung, so wird bei den gärenden Mikroorganismen ein im Stoffwechsel entstandenes reduzierbares Zwischenprodukt als „interner Elektronenakzeptor“ mit einer spezifischen Dehydrogenase reduziert.

Download PDF sample

Rated 4.27 of 5 – based on 45 votes

Related posts