Arbeiten aus dem Neurologischen Institute an der Wiener by Hofrat Professor Dr. Heinrich Obersteiner, Professor Dr.

By Hofrat Professor Dr. Heinrich Obersteiner, Professor Dr. Otto Marburg (auth.)

Show description

Read or Download Arbeiten aus dem Neurologischen Institute an der Wiener Universität: Österr. Interakademisches Zentralinstitut für Hirnforschung PDF

Similar german_14 books

Fernsehen und Angstbewältigung: Zur Typologie des Zuschauerverhaltens

Die elektronischen Massenmedien können heutzutage nahezu jedes Ereignis in kürzester Zeit von jedem Ort der Welt in die Wohnzimmer der Menschen bringen. Wie werden die Rezipienten mit dieser Informationsflut fertig? Wie ist das Phänomen erklärbar, daß eine große Zahl von Fernsehkonsumenten klischeehaften und stereotypen Unterhaltungsformen den Vorzug gibt?

FotoWare Color Factory: System installieren – Funktionen optimal nutzen

Kostensenkung durch Automatisierung ist ein wichtiges Thema in allen bildverarbeitenden Unternehmen und Reproabteilungen. colour manufacturing facility von FotoWare ist ein Programm, das auf diesem Gebiet Enormes zu leisten vermag. Knackpunkt ist eine effiziente Konfiguration der software program. Dieses Buch soll dem Anwender helfen, seine Konfiguration zu optimieren und Denkanstöße für Lösungen bieten.

Public Relations und Legitimität: Der Beitrag des organisationalen Neo-Institutionalismus für die PR-Forschung

Organisationen aller artwork stehen durch die öffentliche Beobachtung – z. B. durch Medien, Politik oder gesellschaftliche Gruppen – immer stärker unter einem Zwang, ihre Aktivitäten zu rechtfertigen. Sie reagieren darauf häufig mit Public kin (PR), die dadurch stark an Bedeutung gewinnt. Doch wie lässt sich dieser Zugewinn an Geltung erklären?

Markenaudit für Kulturinstitutionen: Ganzheitliches Tool zur Analyse und Professionalisierung der Markenführung im Kultursektor

​Marken sind ein effektives, aber immer noch mit Argwohn beäugtes und häufig unprofessionell umgesetztes Konzept im Kulturbereich. Ein „Markenaudit für Kulturinstitutionen“ kann dazu beitragen, die Professionalität der Markenführung von Kulturinstitutionen nachhaltig zu verbessern und dadurch auf dem Besuchermarkt erfolgreicher zu sein.

Extra info for Arbeiten aus dem Neurologischen Institute an der Wiener Universität: Österr. Interakademisches Zentralinstitut für Hirnforschung

Sample text

Wir sehen, daß die frontopontinen Bahnen fast vollkommen entartet und ausgefallen sind, dasselbe ist bei der Pyramidenbahn zu bemerken. Das Türksche Bündel, d. h. die parietotemporo-pontinen Bahnen und die Fibrae perforantes pedunculi, die vom Linsenkern abstammen, sind gut erhalten. Über die Ansa lenticularis ist schwer zu berichten. Dort, wo sie sich in der mittleren Zone befinden sollte, ist sie in das Vernichtungsgebiet einbezogen. Oral ist sie vorhanden und normal. Die kaudalen Reste des Putarnen, Kaudatum und Pallidum sind anscheinend normal.

Geboren 1858, Exitus 24. V. 1926. Stets gesund. Anamnestisch keine Anhaltspunkte für eine überstandene Encephalitis epidemica. Potus, Nikotin reichlich. Venerea negiert. Seit 1925 fühlte er eine Schwäche in den Gliedern. Noch in demselben Jahre bemerkten seine Angehörigen eine starke Gedächtnisschwäche. Am 16. Januar 1926 kurzer Schlaganfall. Patient war eine halbe Stunde bewußtlos. Nachdem Verlorenheit, Demenz, V erwirrtheit. Somatisch: Die Pupillen reagieren gut auf Licht und Konvergenz. Leichte Augenmuskel- und Blickparesen, die infolge des psychischen Zustandes nicht genauer ausgewertet werden konnten (anscheinend Blickparesen nach rechts).

Patient J. H. spürte seit Mitte Dezember 1925 starke Schmerzen im rechten Fuße. Ein Monat später zeigte sich eine starke Zyanose der rechten Extremität, die bis Mai 1926 zu ödematöesen Erscheinungen, Blutungen und beginnender Nekrose der Zehen führte. Bei der durchgeführten Sympathektomie an der rechten Arteria femoralis im Bereiche von 7 cm zeigte sich die Arteria so hart und sklerosiert (Gänsegurgel), daß man keinen Erfolg erhoffen konnte. Die unverhoffte Besserung war jedoch verblüffend und dauert bis jetzt an.

Download PDF sample

Rated 4.65 of 5 – based on 7 votes

Related posts