Doppler- und Duplexsonographie der hirnversorgenden Arterien by Professor Dr. Dr. med. Dipl.-Ing. Bernhard Widder (auth.)

By Professor Dr. Dr. med. Dipl.-Ing. Bernhard Widder (auth.)

Show description

Read or Download Doppler- und Duplexsonographie der hirnversorgenden Arterien PDF

Similar diagnostics & labs books

Onychomycosis : the current approach to diagnosis and therapy

Content material: Epidemiology 2. Anatomy of the conventional Nail three. medical styles Correlated with major Routes of access four. medical Diferential analysis five. Mycological exam 6. pursuits for the remedy of Onychomycosis 7. assessment of present Antifungal treatment eight. Preventative Measures nine. Index

Histotechnik: Praxislehrbuch für die Biomedizinische Analytik

Dieses einmalige Buch zur Histotechnik stellt die unterschiedlichen Techniken, die in einem histologischen exertions angewandt werden, umfassend vor. Diese zweite überarbeitete und aktualisierte Ausgabe wurde um Techniken ergänzt, die in den letzten Jahren entwickelt wurden. So finden sich neben Basisthemen wie Fixierung, Gewebe-Processing und Färbung, die Grundlagen der Immunhistochemie und in-situ-Hybridisierung sowie aktuelle Kapitel zur Molekularpathologie.

Holographic Sensors

This thesis provides a theoretical and experimental process for the fast fabrication, optimization and checking out of holographic sensors for the quantification of pH, natural solvents, steel cations, and glucose in options. constructing non-invasive and reusable diagnostics sensors that may be simply synthetic will aid the tracking of high-risk members in any medical or point-of-care surroundings.

Extra resources for Doppler- und Duplexsonographie der hirnversorgenden Arterien

Sample text

Rupp 1963) sich eine vollstandige, symmetrische Anlage dieser intrakraniellen Kollateralverbindungen. In allen tibrigen bestehen hypoplastische Ausbildungen des R. 13; Alpers u. Berry 1963, Riggs u. Rupp 1963). AuBerdem wird in etwa 20 % der Falle das Stromgebiet der A. cerebri posterior tiber die A. carotis interna versorgt, was im Einzelfall bei Insulten in diesem Versorgungsgebiet berticksichtigt werden muB. Extrakranielle A. vertebra/is Knick- und Schlingenbildungen am Abgang der A. vertebralis treten bei rund 50 % aller Normalpersonen auf und stellen damit keinen grundsatzlich pathologischen Befund dar (Trattnig et al.

In allen genannten Fallen benotigen die "Strornungsfaden" eine gewisse Wegstrecke, urn sich an die geanderten Bedingungen anzupassen und wieder geradlinig und rotationssyrnrnetrisch zur Peripherie hin zu verlaufen. Pra/ctische Hinweise Ablosungsphiinomene treten an den hirnversorgenden und peripheren Arterien charakteristischerweise immer im Zusammenhang mit einer gleichbieibenden bzw. - bei GefaBerweiterungen - mit einer verminderten Stromungsgeschwindigkeit auf. Da GefaBabbiegungen und -verzweigungen sowie leichte GefaBerweiterungen (z.

Festzuhalten bleibt lediglich die GroBenordnung, die besagt, daB bei 100 Patienten mit Ver33 4 Pathophysiologie zerebrovaskularer Erkrankungen schluBprozessen der hirnversorgenden Arterien in etwa einem Drittel der Hille isolierte Stenosen und Verschltisse an der Karotisbifurkation gefunden werden. Etwa ein Drittel liegt intrakraniell, das restliche Drittel verteilt sich auf die Aortenbogenabgange. Entwicklung arteriosklerotischer Liisionen Nach heutigem Kenntnisstand erfolgt die Entwicklung arteriosklerotischer Lasionen in mehreren Stufen (Abb.

Download PDF sample

Rated 4.98 of 5 – based on 50 votes

Related posts