Einführung in die Soziologie: Band 2: Die Individuen in by Heinz Abels

By Heinz Abels

Used to be ist Soziologie? was once sind zentrale Themen? Welche theoretischen Erklärungen haben sich zu bestimmten Fragen durchgesetzt? Auf diese Fragen will diese zweibändige Einführung in die Soziologie Antwort geben. Die Sprache ist so gehalten, dass der Anfänger sicher auf abstrakte Themen und Theorien zugeführt wird und der Fortgeschrittene sein Wissen noch einmal in Ruhe rekonstruieren kann.

Show description

Read Online or Download Einführung in die Soziologie: Band 2: Die Individuen in ihrer Gesellschaft PDF

Best german_14 books

Fernsehen und Angstbewältigung: Zur Typologie des Zuschauerverhaltens

Die elektronischen Massenmedien können heutzutage nahezu jedes Ereignis in kürzester Zeit von jedem Ort der Welt in die Wohnzimmer der Menschen bringen. Wie werden die Rezipienten mit dieser Informationsflut fertig? Wie ist das Phänomen erklärbar, daß eine große Zahl von Fernsehkonsumenten klischeehaften und stereotypen Unterhaltungsformen den Vorzug gibt?

FotoWare Color Factory: System installieren – Funktionen optimal nutzen

Kostensenkung durch Automatisierung ist ein wichtiges Thema in allen bildverarbeitenden Unternehmen und Reproabteilungen. colour manufacturing facility von FotoWare ist ein Programm, das auf diesem Gebiet Enormes zu leisten vermag. Knackpunkt ist eine effiziente Konfiguration der software program. Dieses Buch soll dem Anwender helfen, seine Konfiguration zu optimieren und Denkanstöße für Lösungen bieten.

Public Relations und Legitimität: Der Beitrag des organisationalen Neo-Institutionalismus für die PR-Forschung

Organisationen aller paintings stehen durch die öffentliche Beobachtung – z. B. durch Medien, Politik oder gesellschaftliche Gruppen – immer stärker unter einem Zwang, ihre Aktivitäten zu rechtfertigen. Sie reagieren darauf häufig mit Public kin (PR), die dadurch stark an Bedeutung gewinnt. Doch wie lässt sich dieser Zugewinn an Geltung erklären?

Markenaudit für Kulturinstitutionen: Ganzheitliches Tool zur Analyse und Professionalisierung der Markenführung im Kultursektor

​Marken sind ein effektives, aber immer noch mit Argwohn beäugtes und häufig unprofessionell umgesetztes Konzept im Kulturbereich. Ein „Markenaudit für Kulturinstitutionen“ kann dazu beitragen, die Professionalität der Markenführung von Kulturinstitutionen nachhaltig zu verbessern und dadurch auf dem Besuchermarkt erfolgreicher zu sein.

Extra resources for Einführung in die Soziologie: Band 2: Die Individuen in ihrer Gesellschaft

Sample text

Dies scheint aber nicht der Fall zu sein. So war schon EMILE DURKHEIM aufgefallen, dass die Geltung von Normen aus dem koUektiven Bewusstsein schwindet, wenn sie nicht ab und an verletzt werden! " (Konig 1969, S. 980) Deshalb haben vor allem die strafenden Sanktionen die Aufmerksamkeit der Soziologen auf sich gezogen. Sie interessierte weniger die Frage, was Strafe fur das Individuum bedeutet, sondem wie diese Sanktion den Zusammenhalt einer Gesellschaft tangiert. " (Durkheim 1895, S. 181) Man kann es auch so sagen: Normen, iiber die nicht geredet wird, verlieren ihre Wirkung.

Norm zu sein, und nur was im Diskurs auf beiden Seiten als „gut" vermittelt werden kann, darf als sozialer Wert angesehen werden. Die Priifung darf sich also nicht aus einer transzendentalen Setzung und auch nicht aus dem wiederholten Erfolg eines Akteurs begriinden, sondem muss in der Kommunikation selbst liegen. 1 Vgl. Band 1, Kap. 8 „Gesellschaft - Ordnung als Diskurs", S. 123f.. 4 33 Parsons: Werte bestimmen die Richtung des Handelns Bezogen auf das Individuum sind Werte die Bedeutungen, die es Dingen und Handeln beimisst.

Parsons 1958d, S. 450) • Eine Kollektivitdt stellt eine differenzierte Einheit innerhalb eines sozialen Systems dar, worunter im Grenzfall sogar ein Individuum verstanden werden kann, das eine bestimmte Funktion erfiillt. Deshalb betrifft die normative Kultur auch nur funktional spezifizierte Telle eines sozialen Systems und bestimmt sich nach den „besonderen Zielen, Situationen und Ressourcen" der spezifischen Einheit. Deshalb steht die KoUektivitat auch „auf einer noch niedrigeren Ebene in der normativen Kontrollhierarchie des Verhaltens" als die differenzierten Normen.

Download PDF sample

Rated 4.89 of 5 – based on 4 votes

Related posts