Fernsehen und Angstbewältigung: Zur Typologie des by Peter Vitouch

By Peter Vitouch

Die elektronischen Massenmedien können heutzutage nahezu jedes Ereignis in kürzester Zeit von jedem Ort der Welt in die Wohnzimmer der Menschen bringen. Wie werden die Rezipienten mit dieser Informationsflut fertig? Wie ist das Phänomen erklärbar, daß eine große Zahl von Fernsehkonsumenten klischeehaften und stereotypen Unterhaltungsformen den Vorzug gibt? Auf der foundation empirischer Untersuchungen wird ein Modell entwickelt, das mit Hilfe von sozial- und emotionspsychologischen Ansätzen die zentrale Frage zu beantworten versucht: "Wer konsumiert warum welche Programme?"

Show description

Read Online or Download Fernsehen und Angstbewältigung: Zur Typologie des Zuschauerverhaltens PDF

Similar german_14 books

Fernsehen und Angstbewältigung: Zur Typologie des Zuschauerverhaltens

Die elektronischen Massenmedien können heutzutage nahezu jedes Ereignis in kürzester Zeit von jedem Ort der Welt in die Wohnzimmer der Menschen bringen. Wie werden die Rezipienten mit dieser Informationsflut fertig? Wie ist das Phänomen erklärbar, daß eine große Zahl von Fernsehkonsumenten klischeehaften und stereotypen Unterhaltungsformen den Vorzug gibt?

FotoWare Color Factory: System installieren – Funktionen optimal nutzen

Kostensenkung durch Automatisierung ist ein wichtiges Thema in allen bildverarbeitenden Unternehmen und Reproabteilungen. colour manufacturing unit von FotoWare ist ein Programm, das auf diesem Gebiet Enormes zu leisten vermag. Knackpunkt ist eine effiziente Konfiguration der software program. Dieses Buch soll dem Anwender helfen, seine Konfiguration zu optimieren und Denkanstöße für Lösungen bieten.

Public Relations und Legitimität: Der Beitrag des organisationalen Neo-Institutionalismus für die PR-Forschung

Organisationen aller artwork stehen durch die öffentliche Beobachtung – z. B. durch Medien, Politik oder gesellschaftliche Gruppen – immer stärker unter einem Zwang, ihre Aktivitäten zu rechtfertigen. Sie reagieren darauf häufig mit Public family members (PR), die dadurch stark an Bedeutung gewinnt. Doch wie lässt sich dieser Zugewinn an Geltung erklären?

Markenaudit für Kulturinstitutionen: Ganzheitliches Tool zur Analyse und Professionalisierung der Markenführung im Kultursektor

​Marken sind ein effektives, aber immer noch mit Argwohn beäugtes und häufig unprofessionell umgesetztes Konzept im Kulturbereich. Ein „Markenaudit für Kulturinstitutionen“ kann dazu beitragen, die Professionalität der Markenführung von Kulturinstitutionen nachhaltig zu verbessern und dadurch auf dem Besuchermarkt erfolgreicher zu sein.

Additional resources for Fernsehen und Angstbewältigung: Zur Typologie des Zuschauerverhaltens

Sample text

In den Vereinigten Staaten hat das Massenmedium Fernsehen als Sozialisationsagent zumindest der Schule schon den Rang abgelaufen. Amerikanische Jugendliche verbringen im Durchschnitt pro Woche mehr Zeit vor dem Fernsehapparat als in der Schule). In einer ausffhrlichen L~ingsschnittuntersuchung von Crandall (1973) k o n n t e gezeigt werden, dat~ frfihe Selbst~indigkeitserziehung in engem Zusammenhang mit interner Kontrolliiberzeugung steht. Weitere Untersuchungen ergaben, da~ offensichtlich der Faktor ,Geschlecht" bei den famili~iren Interaktionen von wesentlicher Bedeutung ist.

Ergibt sich eine Situation, in der fiber einige Zeit hinweg die Wa_hrscheinlichkeit des Ereigrdsses ohne Signal ebenso grot~ ist wie die Wahrscheinlichkeit des Ereignisses mit Signal, so entsteht ffir ein Lebewesen in dieser Situation Unvorhersagbarkeit. Diese Unvorhersagbarkeit ist fiir Seligman eine Ursache ffir die Entwicklung chronischer Angstzust/inde. Die Erkenntnis, dat~ Lebewesen Unvorhersagbarkeit vermeiden und Vorhersagbarkeit anstreben, ist jedoch keineswegs neu und unbewiesen.

Einen Ausweg aus diesem Dilemma bieten lediglich die L~_ngsschnittuntersuchung und das psychologische Experiment, wobei auch bei diesen Verfahren nur sorgf~iltige Planung die inh~irenten Schw~ichen dieser Methoden vermeiden hilft. B. ). Das Experiment leidet oft unter lebensferner Konstruiertheit, leichter Durchschaubarkeit und der Distanz zu realen Rezeptionsbedingungen. Alle diese st6renden Aspekte k6nnen aber - wie zu zeigen sein wird - bei sorgf~iltiger Planung und kreativer Anstrengung vermieden werden.

Download PDF sample

Rated 4.03 of 5 – based on 45 votes

Related posts