Kulturelle Unterschiede in der Europäischen Union: Ein by Jürgen Gerhards, Michael Hölscher

By Jürgen Gerhards, Michael Hölscher

Die Europäische Union hat sich inneralb von wenigen Jahren von 15 auf 25 Mitgliedsländer erweitert und wird die Anzahl der Länder in den nächsten Jahren weiter ausdehnen.
Passen die neuen Länder kulturell zum Selbstverständnis der european oder führt die Erweiterung zu einer kulturellen Überdehnung? Die Untersuchung beschreibt auf der foundation der Auswertung von Umfragedaten die kulturellen Unterschiede zwischen den Ländern und versucht, die Unterschiede in den Werteorientierungen der Bürger zu erklären.

Show description

Read Online or Download Kulturelle Unterschiede in der Europäischen Union: Ein Vergleich zwischen Mitgliedsländern, Beitrittskandidaten und der Türkei PDF

Similar german_14 books

Fernsehen und Angstbewältigung: Zur Typologie des Zuschauerverhaltens

Die elektronischen Massenmedien können heutzutage nahezu jedes Ereignis in kürzester Zeit von jedem Ort der Welt in die Wohnzimmer der Menschen bringen. Wie werden die Rezipienten mit dieser Informationsflut fertig? Wie ist das Phänomen erklärbar, daß eine große Zahl von Fernsehkonsumenten klischeehaften und stereotypen Unterhaltungsformen den Vorzug gibt?

FotoWare Color Factory: System installieren – Funktionen optimal nutzen

Kostensenkung durch Automatisierung ist ein wichtiges Thema in allen bildverarbeitenden Unternehmen und Reproabteilungen. colour manufacturing facility von FotoWare ist ein Programm, das auf diesem Gebiet Enormes zu leisten vermag. Knackpunkt ist eine effiziente Konfiguration der software program. Dieses Buch soll dem Anwender helfen, seine Konfiguration zu optimieren und Denkanstöße für Lösungen bieten.

Public Relations und Legitimität: Der Beitrag des organisationalen Neo-Institutionalismus für die PR-Forschung

Organisationen aller artwork stehen durch die öffentliche Beobachtung – z. B. durch Medien, Politik oder gesellschaftliche Gruppen – immer stärker unter einem Zwang, ihre Aktivitäten zu rechtfertigen. Sie reagieren darauf häufig mit Public kin (PR), die dadurch stark an Bedeutung gewinnt. Doch wie lässt sich dieser Zugewinn an Geltung erklären?

Markenaudit für Kulturinstitutionen: Ganzheitliches Tool zur Analyse und Professionalisierung der Markenführung im Kultursektor

​Marken sind ein effektives, aber immer noch mit Argwohn beäugtes und häufig unprofessionell umgesetztes Konzept im Kulturbereich. Ein „Markenaudit für Kulturinstitutionen“ kann dazu beitragen, die Professionalität der Markenführung von Kulturinstitutionen nachhaltig zu verbessern und dadurch auf dem Besuchermarkt erfolgreicher zu sein.

Additional resources for Kulturelle Unterschiede in der Europäischen Union: Ein Vergleich zwischen Mitgliedsländern, Beitrittskandidaten und der Türkei

Example text

Zu den postmateriellen Werten gehoren u. a. Wiinsche nach Selbstentfaltung und Partizipation. Was bedeuten diese Uberlegimgen fiir unsere Fragestellung? Sicher ist: Die von uns untersuchten Gesellschaften unterscheiden sich im Grad der okonomischen Modernisierung imd des damit verbimdenen produzierten gesellschaftlichen Wohlstandes. 3 Der konzeptionelle Rahmen 41 Modemisierimg einen Einfluss auf die Werteorientierung ihrer Burger hat. e dies der Fall ist, wollen wir empirisch priifen. b. Kulturell-religiose Traditionslinie eines Landes: Wenn Karl Marx der Kronzeuge der Klassiker ist, den man in den Zeugenstand rufen muss, wenn man die Wirkungsmacht der Okonomie auf die Werteeinstellungen formulieren will, dann ist Max Weber sicherlich der Klassiker, auf den man verweisen muss, wenn man die Wirkungsmacht von Religion auf die Werteorientierungen der Menschen plausibel machen mochte.

I3 Erschwerend kommt hinzu, dass die Modernisierungstheorie selbst kein geschlossenes Theoriegebaude darstellt, sondern als Sammelbegriff fiir eine Vielzahl von Theoremen benutzt wird, die in unterschiedlicher Weise den Prozess der Entwicklung von traditionellen Gesellschaften hin zu modernen bzw. postmodernen Gesellschaften beschreiben. Wir wissen bis heute nicht genau, welche Faktoren eine Modernisierung befordert haben und wie die Kausalbeziehungen zwischen den verschiedenen Faktoren zu bestimmen sind.

B. Hieran schliefit ein zweites Argument an, dass die Bedeutsamkeit der Werteorientierungen der Burger einer Gesellschaft begrlindet und sich dabei auf die Stabilitat von Institutionen bezieht. Die politische Kulturforschung, die in der Traditionslinie der von Gabriel A. Almond und 12 Bryan Caplan weist darauf hin: „Whether voters' beliefs are rational or irrational, electoral competition pressures politicians to do what voters want. " (Caplan 2003: 219; Hervorhebungen im Original). Selbst wenn also die Eliten im Prinzip proeuropaisch sind, so miissen sie sich doch in ihrer Politik an den Wiinschen der Bevolkerung ausrichten.

Download PDF sample

Rated 4.52 of 5 – based on 25 votes

Related posts