Sozialraumorientierung revisited: Geschichte, Funktion und by Gabriele Bingel

By Gabriele Bingel

Heutige Sozialraumdiskurse in den Sozialwissenschaften sind in der Regel auf der Suche nach einem Kern von gültiger Theorie und guter Praxis der Sozialraumorientierung. Solchen normativen Sichtweisen kann die Vielfalt empirischer Geschichte städtischer Sozialräume seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts entgegen gesetzt werden.
Mit konkreten Einblicken in die traits verschiedener sozialpolitischer Epochen analysiert Gabriele Bingel das Thema in einem deutlich weiteren Rahmen als bisher und erläutert widersprüchliche cause der ‚Versöhnung der Klassen’, ‚Emanzipation’, ‚Moralisierung’, ‚Politisierung’, 'Disziplinierung’‚ 'Gemeinschaftsbildung’ oder ‚Aktivierung’ der Benachteiligten. Die Autorin zeigt, dass die lebensweltlich-sozialräumlichen Sozialstrukturen eine ebenso produktive wie ambivalente Projektionsfläche zur Bearbeitung moderner Integrationsprobleme bieten. Sie empfiehlt den aktuellen Diskursen historische Aufklärung (statt nur Identitätsstiftung) und gibt gleichzeitig wichtige Impulse, um die gegenwärtige Diskussion funktional zu verstehen und interdisziplinär kritisch zu betrachten. Darüber hinaus gibt sie Anregungen für ein reflexives Programm Sozialer Arbeit.

Show description

Read Online or Download Sozialraumorientierung revisited: Geschichte, Funktion und Theorie sozialraumbezogener Sozialer Arbeit PDF

Best german_14 books

Fernsehen und Angstbewältigung: Zur Typologie des Zuschauerverhaltens

Die elektronischen Massenmedien können heutzutage nahezu jedes Ereignis in kürzester Zeit von jedem Ort der Welt in die Wohnzimmer der Menschen bringen. Wie werden die Rezipienten mit dieser Informationsflut fertig? Wie ist das Phänomen erklärbar, daß eine große Zahl von Fernsehkonsumenten klischeehaften und stereotypen Unterhaltungsformen den Vorzug gibt?

FotoWare Color Factory: System installieren – Funktionen optimal nutzen

Kostensenkung durch Automatisierung ist ein wichtiges Thema in allen bildverarbeitenden Unternehmen und Reproabteilungen. colour manufacturing unit von FotoWare ist ein Programm, das auf diesem Gebiet Enormes zu leisten vermag. Knackpunkt ist eine effiziente Konfiguration der software program. Dieses Buch soll dem Anwender helfen, seine Konfiguration zu optimieren und Denkanstöße für Lösungen bieten.

Public Relations und Legitimität: Der Beitrag des organisationalen Neo-Institutionalismus für die PR-Forschung

Organisationen aller artwork stehen durch die öffentliche Beobachtung – z. B. durch Medien, Politik oder gesellschaftliche Gruppen – immer stärker unter einem Zwang, ihre Aktivitäten zu rechtfertigen. Sie reagieren darauf häufig mit Public family members (PR), die dadurch stark an Bedeutung gewinnt. Doch wie lässt sich dieser Zugewinn an Geltung erklären?

Markenaudit für Kulturinstitutionen: Ganzheitliches Tool zur Analyse und Professionalisierung der Markenführung im Kultursektor

​Marken sind ein effektives, aber immer noch mit Argwohn beäugtes und häufig unprofessionell umgesetztes Konzept im Kulturbereich. Ein „Markenaudit für Kulturinstitutionen“ kann dazu beitragen, die Professionalität der Markenführung von Kulturinstitutionen nachhaltig zu verbessern und dadurch auf dem Besuchermarkt erfolgreicher zu sein.

Extra info for Sozialraumorientierung revisited: Geschichte, Funktion und Theorie sozialraumbezogener Sozialer Arbeit

Example text

Die Ideologie einer universellen Volksgemeinschaft bot einen Ersatz für wegbrechende Sicherheiten im Zusammenspiel der Klassen und Milieus und für entgrenzende Veränderungen der gesellschaftlichen Ordnung. Gemeinschaftsideologien erfüllten jedoch auch klassenspezifische Zwecke: In allen politischen Klassen entstand ein „erhöhter Orientierungsbedarf“ (Kerbs/Linse 1998: 157). ); Genossenschaften dienten „zum Zwecke gemeinsamen Wirtschaftens und Arbeitens“; Gruppen und Bünde entwickelten einen „eigenständigem 56 3 Das sozialräumliche Problembewusstsein (zu Beginn des 20.

2 Das Problem der Deutung 41 rein auf persönliche Defizite und Integrationsschwierigkeiten einzelner Armer und ‚Arbeitsscheuer‫ ދ‬und ihrer Familien abzielende Sichtweise war bereits in den letzten 20 Jahren des 19. Jahrhunderts zunehmend einer sozialwissenschaftlich aufgeklärten Sichtweise gewichen. Fraglich bleibt jedoch, inwieweit damit auch entsprechend politischere Problemdeutungen verbunden waren, die auch Auswirkungen zeigten. Denn die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts hatte gezeigt, dass Armut und Arbeitslosigkeit eben keine vorübergehenden Phänomene blieben.

Mit der Reichsgründung 1871 bewirkten Binnenwanderung, Industrialisierung und Verstädterung verstärkt soziale Veränderungen räumlicher Art: Der Lebensunterhalt, und damit auch der Lebens- und Arbeitsort von Millionen von Menschen, wurde vom städtischen industriell geprägten Arbeitsmarkt abhängig (Tennstedt 1981: 135). Großstädte waren „Kristallisationspunkte der technischen wie der gesellschaftlichen Entwicklung“ (Kaschuba 1994: 73), „das sinnfälligste Symbol der neuen industrialisierten Welt“ und „die auffallendste gesellschaftliche Erscheinung im 19.

Download PDF sample

Rated 4.24 of 5 – based on 12 votes

Related posts