Wechselkurse und globale Ungleichgewichte: by Finn Marten Körner

By Finn Marten Körner

​Deutschland und China – zwei Wirtschaftswunder, zwei Epochen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Unter der Oberfläche der Exporterfolge, des Wirtschaftswachstums und der Wechselkurse verbergen sich erstaunliche Parallelen beider Wirtschaftswunder – des deutschen in den 1950er und 60er Jahren und Chinas seit 1978. Finn Marten Körner zeigt, dass sich die Erfolgsgeschichten beider Länder sich auf ähnliche Faktoren zurückführen lassen, die er einzeln analysiert und vergleichend gegenüberstellt. Hohe Beschäftigungsquoten, erfolgreiche Industrien, exportgetriebenes Wachstum und hohe Auslandsvermögen kennzeichnen beide Länder noch heute. Inwieweit dieses Vermögen aus dem Ausland zurückgeholt werden kann, ob es zu Instabilitäten auf den Finanzmärkten führt und welche Folgen der Weltwirtschaft von Seiten der Exportüberschussländer drohen: Deutschland und China zeigen die Chancen – und die Gefahren.

Show description

Read Online or Download Wechselkurse und globale Ungleichgewichte: Wirtschaftsentwicklung und Stabilität Deutschlands und Chinas in Bretton Woods I und II PDF

Best german_14 books

Fernsehen und Angstbewältigung: Zur Typologie des Zuschauerverhaltens

Die elektronischen Massenmedien können heutzutage nahezu jedes Ereignis in kürzester Zeit von jedem Ort der Welt in die Wohnzimmer der Menschen bringen. Wie werden die Rezipienten mit dieser Informationsflut fertig? Wie ist das Phänomen erklärbar, daß eine große Zahl von Fernsehkonsumenten klischeehaften und stereotypen Unterhaltungsformen den Vorzug gibt?

FotoWare Color Factory: System installieren – Funktionen optimal nutzen

Kostensenkung durch Automatisierung ist ein wichtiges Thema in allen bildverarbeitenden Unternehmen und Reproabteilungen. colour manufacturing unit von FotoWare ist ein Programm, das auf diesem Gebiet Enormes zu leisten vermag. Knackpunkt ist eine effiziente Konfiguration der software program. Dieses Buch soll dem Anwender helfen, seine Konfiguration zu optimieren und Denkanstöße für Lösungen bieten.

Public Relations und Legitimität: Der Beitrag des organisationalen Neo-Institutionalismus für die PR-Forschung

Organisationen aller paintings stehen durch die öffentliche Beobachtung – z. B. durch Medien, Politik oder gesellschaftliche Gruppen – immer stärker unter einem Zwang, ihre Aktivitäten zu rechtfertigen. Sie reagieren darauf häufig mit Public kin (PR), die dadurch stark an Bedeutung gewinnt. Doch wie lässt sich dieser Zugewinn an Geltung erklären?

Markenaudit für Kulturinstitutionen: Ganzheitliches Tool zur Analyse und Professionalisierung der Markenführung im Kultursektor

​Marken sind ein effektives, aber immer noch mit Argwohn beäugtes und häufig unprofessionell umgesetztes Konzept im Kulturbereich. Ein „Markenaudit für Kulturinstitutionen“ kann dazu beitragen, die Professionalität der Markenführung von Kulturinstitutionen nachhaltig zu verbessern und dadurch auf dem Besuchermarkt erfolgreicher zu sein.

Extra info for Wechselkurse und globale Ungleichgewichte: Wirtschaftsentwicklung und Stabilität Deutschlands und Chinas in Bretton Woods I und II

Example text

4 Siehe für diesen Vergleich Aschinger (1978, 12) sowie Tew (1982, 100) zu den formulierten Zielen in den IWF-Artikeln. 1 Das Ziel der wirtscbaftlichen Entwicklung 21 vertretend für die jeweilige Sicht die Politikdebatte geführt wird, um diese Faktoren in den Modellen verwenden zu können. Der Aufbau des historischen Hintergrunds ist teils chronologisch, um die objektive Entwicklung darzulegen, teils funktionell-institutionell, um das Wirken einzelner wirtschaftspolitischer Akteure zu beleuchten, und teils instrumental aufgebaut, um die Wirkungsweise der wirtschaftspolitischen Instrumente darstellen zu können.

2008, 22). Kapitalbi1anz und AusIandsvermögen Wie wirkt sich der Wechselkurs auf die Kapitalbilanz und das Nettoauslandsvermögen aus, welcher Bezug besteht zur Saldenmecbanik der Stromgrößen und wie lässt sich Nettoauslandsvermögen wieder abbauen? Deutscblands und Chinas Titel als ,,ExportweltmeisteI" sind die andere Seite der Medaille der Kreditlinanzierung des amerikanischen Konsums: Leistungsbilanzüberschüsse der Exportländer führen zu Kapitalexpurten und dem Aufbau von Auslandsvermögen, da nicht alle Devisen über Importe den Weg zurück in das Exportland finden.

Aufwertungen wurden mit Argumenten zur Wettbewerbsfähigkeit politisch verhindert oder verzögert. Die Entwicklung des deutschen Exports ist somit gleichzeitig Folge und Ziel der an Preisstabilität orientierten deutschen Geldpolitik. 3 Das Mittel der Exportorientierung Die Exportorientierung der deutschen Wirtschaft hat sich in den 1950er Jahren als Mittel entwickelt, um die Entwicklungs- und Stabilitätsziele zu erreichen. Die anfanglich aus der Not der Zahlungsbilanz geborenen Exportüberschüsse haben sich seither verstetigt.

Download PDF sample

Rated 4.21 of 5 – based on 22 votes

Related posts